Gelee Royal

Ich möchte Ihnen heute etwas über eine ganz besondere Substanz erzählen, die die Menschen aller Zeiten und Kulturen immer wieder zu Phantasien angeregt hat und der auch heute noch etwas Besonderes anhaftet. Die Rede ist von Gelee Royal, dem Futtersaft der Bienenkönigin.

Viele Wundergeschichten ranken sich um diesen Naturstoff, aber es gibt mindestens ebenso viele Missverständnisse. Wer sich mal so richtig gruseln will, dem empfehle ich die Erzählung „Gelee Royal“ aus den gesammelten Kurzgeschichten „Küsschen, Küsschen“ von Roald Dahl, einem Meister der skurrilen, unheimlichen und spannenden Geschichten. Hierin wird vor allem ein Missverständnis angesprochen, das sich oft auch in einem Beratungsgespräch nicht so ganz ausräumen lässt. Da vor allem die Bienenkönigin mit diesem besonderen Stoff gefüttert wird, und diese daraufhin um ein vielfaches größer und dicker wird als alle ihre Arbeitsbienen, befürchten manche Menschen, dieses Schicksal würde auch ihnen drohen, wenn sie sich zu einer Einnahme entschließen würden. Selbstverständlich ist dies Unfug, außer Sie hätten die gleichen Gene wie eine Bienenkönigin, was unwahrscheinlich ist.

Außerdem stimmt es auch nicht ganz, dass nur die Bienenkönigin mit Gelee Royal gefüttert wird. In den ersten drei Larvenstadien bekommen auch alle anderen Bienen diese Kost, man könnte sagen, Gelee Royal ist die Muttermilch der Bienen und die Königin wird als einzige niemals abgestillt.

Warum dies so ist, hat auch nichts mit Hokuspokus zu tun, sondern ist eine Art Arbeitsteilung, die die Bienen „erfunden“ haben. Haupteiweißquelle aller Bienen sind nämlich eigentlich Pollen. Um die Aminosäuren in den Pollen aufzuspalten und verwertbar zu machen, braucht es aber zahlreiche Enzyme, viel Zeit und Energie. Die einzige Aufgabe der Bienenkönigin ist es, Eier zu legen, also eine große Gebärmaschine. Zwischen März und September legt sie täglich zwischen 1000 und 3000 Stück davon, ein ungeheuer großer Energieverbrauch. Und damit sie nicht für solch banale Sachen wie die Aufspaltung von Eiweiß diese kostbare Energie vergeudet, bekommt sie Gelee Royal, da hier die Aminosäuren schon sozusagen vor verdaut wurden. Verstehen Sie jetzt auch, warum man Gelee Royal gern Menschen gibt, die eine schwere Krankheit durchgemacht haben, damit sie wieder zu Kräften kommen?

Печать
Печать
Печать
Печать

Gelee Royal ist ein gelblicher Saft und wie jeder Saft besteht er daher auch zu einem großen Teil aus Wasser (60-70 Prozent). Weitere zehn bis 20 Prozent entfallen auf Zucker, der vermutlich aus dem Magen der Arbeiterbienen stammt (Honig). Diese beiden Anteile können es also nicht sein, warum Gelee Royal heute vielfach sogar in der Pharmaindustrie verwendet wird und als ein Naturheilmittel schlechthin gilt.

Gelee Royal enthält einen sehr hohen Anteil an leicht verdaulichen Proteinen und dazu alle Vitamine der B-Gruppe. B-Vitamine gelten aber generell als „Gehirn- und Nervennahrung“, helfen uns also, besser mit Stress fertig zu werden, eine größere Leistung zu erbringen, sich besser konzentrieren zu können und nicht so vergesslich zu sein. Und ihr eigenes Konservierungsmittel bringt Gelee Royal auch noch mit, eine Fettsäure, die vor allem eine gute Wirkung gegen eventuell auftretende Bakterien hat.

Gelee Royal gilt in Europa rechtlich als Lebensmittel, also nicht einmal als Nahrungsergänzung. Trotzdem wird es von vielen Menschen auch als Möglichkeit genommen, sich gesundheitliche Vorteile zu verschaffen. Die schnelle Energie wird vor allem von Sportlern gern genutzt, allen voran der legendäre Muhammad Ali, besser bekannt als Cassius Clay. Aber auch der reine Sonntag-Vormittag-Sportler kann sich mit Gelee Royal seine Zusatzportion Energie auf einfache Weise holen und vielleicht den mitjoggenden Nachbarn verblüffen.

Kinder in der Wachstumsphase profitieren ebenfalls, auch weil sie durch die vielen B-Vitamine konzentrierter sind. Bevor Sie als Eltern also bei den nächsten Hausaufgaben die Nerven wegschmeißen, nehmen Sie doch beide ein wenig Gelee Royal. Und am Ende der Lebensskala stehen dann wieder ältere Menschen, die sich mit regelmäßigem Gelee Royal wieder mehr Energie ins Leben holen können.

Zum Schluss sei noch die positive Wirkung bei weiblichen Wechseljahresbeschwerden erwähnt, die inzwischen vor allem in Russland (in Russland steht die Apitherapie, also die Heilung mit Bienenprodukten sehr hoch im Kurs und wird auch von Schulmedizinern neidlos anerkannt) sehr gut erforscht ist.

Gelee Royal ist der teuerste Stoff, den man von den Bienen erhalten kann, man kann ihn sozusagen immer nur tröpfchenweise wegnehmen. Daher wird in Billigprodukten oft gespart bzw. es handelt sich oft gleich um synthetisch hergestelltes Gelee Royal, dass natürlich niemals die gleiche Wirkung haben kann. Sie können nichts überdosieren, aber bitte, immer lutschen, nicht einfach hinunterschlucken. Es wird sonst zuviel von der Magensaure zerstört.

36_FOREVER_ROYAL_GELLY_01