Grastabletten

Mit unseren „Fields of Green“ haben wir ein Produkt im Programm, das als Hauptbestandteil Luzerne, im amerikanischen alfalfa genannt, enthält. Luzerne ist vor allem wegen des hohen Gehaltes an Aminosäuren bekannt und wird in der Tierernährung als vollwertiges Eiweißprodukt geschätzt. Warum nicht auch für uns Menschen?

1991 entdeckte man in Luzerne eine Aminosaure, L-Canaverin, die bei bestimmten Bakterienarten keimtötend wirkt, indem sie deren Zellmembran stört. Auch einige Virusarten, zum Beispiel diejenigen, die Herpes (= Fieberblasen) auslösen, werden an der Vermehrung gehindert.

Luzerne enthält außerdem sekundäre Pflanzenstoffe, die in der Wirkung der Rosskastanie ähnlich sind, die nämlich die Kapillardurchblutung fördern.

Und natürlich finden wir in dieser „Futterpflanze“ eine Vielzahl von Mineralien und Spurenelementen, z. B. auch so seltene wie Kupfer, Zink, Selen und Mangan, außerdem in sehr großer Menge Vitamin K und viel von dem grünen Blattfarbstoff Chlorophyll. Da Vitamin K großen Einfluss auf die Blutgerinnung hat, wird es auch in der Medizin verwendet.

In „Fields of Green“ ist aber auch noch eine andere Substanz enthalten, nämlich Grüne Gerste. International wird dieser Stoff oft auch abgekürzt als GBLE = Green Barry Leaf Extract. In der Grünen Gerste finden sich einerseits Substanzen, die nachweislich den Cholesterinspiegel senken. Andererseits enthält Grüne Gerste eines der drei Enzyme, die auch gern als DIE Antig-Aging-Stoffe schlechthin bezeichnet werden, ein Enzym, das als der stärkste körpereigene Radikalenfänger bekannt ist. Grüne Gerste enthält 30 mal mehr Vitamin B1 als Milch und rund sieben mal mehr Vitamin C als Orangen.

68_FOREVER_FIELDS_OF_GREEN_02
Mother and Daughter laying in grass and enjoying beautiful spring day. Their heads touching each other with bodies pointing opposite ways. Both smiling with eyes closed. Low angle view.

Schon erstaunlich, was in dieser kleinen grünen Tablette also so zu finden ist, oder? Vielleicht auch nicht unwichtig: Unsere Tabletten werden aus dem ganzen Blatt mit allen Faserstoffen hergestellt. Und dass sie eben nicht nur schmecken wie eine grüne Wiese, liegt daran, dass man ein wenig Honig und Cayennepfeffer zugesetzt hat. Cayennepfeffer kurbelt ganz allgemein den Stoffwechsel an und erhöht dabei für abnehmwütige Personen ganz nebenbei den Grundumsatz.

Und noch ein kleines Zaubermolekül finden wir sowohl in Luzerne als auch in Grüner Gerste -das Spurenelement Chrom nämlich.

Chrom ist vor allem für Diabetiker wichtig, denn man könnte es als Helfer des Insulins bezeichnen. Die Mediziner nennen es „Bestandteil des Glucosetoleranzfaktors“, was natürlich viel komplizierter klingt, letzten Endes aber auch nur bedeutet, dass Insulin, wenn man genügend Chrom zur Verfügung stellt, einfach seine Aufgabe besser erfüllen kann. Und Studien haben gezeigt, dass die meisten Diabetiker UND übergewichtigen Menschen eindeutig zu wenig Chrom im Körper haben.

Sollte unsere kleine „Graspille“ vielleicht sogar helfen, unser Gewicht zu halten und besser mit Zucker fertig zu werden?